miteinander und füreinander  - Ehrenamt verbindet

Dorfhistorie -

Das Brauhaus der Gemeinde Kerbfeld


Nachdem das Brauhaus nicht mehr genutzt wurde, verkaufte es die Gemeinde Kerbfeld.

Eine Zeit lang wurde es als Garage genutzt. Danach ist es dann weitgehend zerfallen.

Nur noch der Gewölbekeller, einige Fachwerkmauern, Fenstergewände aus Sandstein und eichene Gesimse haben die Zeit nahezu unbeschadet überstanden. Von den sich spontan entwickelnden Gehölzen verdeckt, waren die Ruinen kaum noch zu erkennen. Besonders die Blaufichte war ortsbildprägend. Leider war die Fläche am Ende sehr ungepflegt, hatte aber durch wilde Rosen und einigen Obstbäumen ihren eigenen Reiz.

Im Jahr 2021 wurde die Fläche von der Gemeinde Aidhausen erworben und mit einer Umgestaltung begonnen.